Jose Ozcariz - Familydoc - Über mich
.
     
Grippe
 
  Jose Ozcariz - Wahlarzt - Familydoc.at  

Erkältungskrankheiten hervorrufen können. Sie beginnen meist allmählich mit Müdigkeit , produktivem Huste, einer "rinnenden" Nase etc. Das Fieber ist niedriger als bei der echten Grippe und die Kopfschmerzen sind meist weniger heftig.

PRÄVENTION

Ein gesunder Lebensstil hilft.
In Grippezeiten halten Sie Abstand zu Leuten diew husten oder niesen. Waschen Sie sich oft die Hände.

Die Grippe IMPFUNG ist effizient und sicher. Sie wird besonders empfohlen für Personen über 60, solche die an chronischen Krankheiten leiden, sowie für Krankenhauspersonal und Lehrer.
Impfreaktionen sind selten und meist nur schwach. Personen mit Hühnereiweßallergie und Schwangere sollten nicht geimpft werden.

THERAPIE (GRIPPE oder ERKÄLTUNGEN)

Bleiben Sie zu Hause in einem gut gelüfteten Raum und vermeiden Sie jede körperliche Anstrengung.
Trinken Sie viel Tee, Wasser und Fruchtsäfte
Rauchen Sie nicht, trinken Sie keinen Alkohol

Schmerzmittel helfen bei Kopf- und Muskelschmerzen. Nehmen Sie sie regelmäßig ein.
Abschwellende Nasentropfen. Mittel die den Hustenreiz unterdrücken.
Inhalieren Sie.
Gurgeln Sie mehrmals täglich mit Salzwasser wenn Sie Halsschmerzen haben.

Oseltamivir (Tamiflu®) ist ein relatives neues Medikament das gegen Grippe wirksam ist, wenn es innerhalb von 48 Stunden nach Auftreten der ersten Beschwerden eingenommen wird. Es kann auch eingesetzt werden um die Ausbreitung der Erkrankung innerhalb einer Familie zu verhindern.

 
.
Copyright José Ozcariz
Last Update 01/27/2013
Contact: office@familydoc.at